Was viele nicht wissen……….

Peter Kappel

Der Bruchmühlbacher Sozialdemokrat Lothar K. Schneider im Miesauer „Junkersgarten“

„Am 2. Januar veröffentlichte Karlheinz Schauder in der „Rheinpfalz“ ein Porträt des Bruchmühlbachers Lothar K. Schneider (1924-2014). Kaum jemand weiß noch, dass dieser Sozialdemokrat am 3.6.1947 von Bruchmühlbach nach Miesau zog und Tilly Wagner aus dem Miesauer Junkersgarten heiratete. Sie war die Tochter von „Schlössjes August“ und die Cousine der Lydia Holz (1918-1998), verw. Kappel, geb. Kloß. Die Fam. Schneider übersiedelte am 27.9.1951 nach Hamburg, kam aber am 27.10.1951 nach Miesau zurück. Am 25.7.1956 verließ sie Miesau endgültig, verlegten ihren Wohnsitz nach Koblenz und später nach Ludwigshafen. Als Lydia und Karl Kappel 1942 ihren Sohn Peter tauften, war Cousine Tilly die Patin und ein damals in Miesau noch unbekannter Peter Holz war der Pate. Er war Wehrmachtskamerad von Karl Kappel, der 1944 gefallen ist.
Er und Peter Holz waren die besten Freunde, 1948 heiratete der Rheinländer die Witwe Lydia Kappel und war nun mein Pate und Stiefvater. 1952 wurde Werner Holz geboren.

Quelle: Die Rheinpfalz – Pfälzische Volkszeitung – Nr. 1, Samstag, 2.1.2016, S. 9